06.05.2012

Mengen liegt ja eigentlich mit 15 Kilometer sozusagen gleich um die Ecke. Das man so ein „Kleines Hajk“ auch sehr abwechslungsreich und spannend gestalten kann, haben die Leiter der Pfadfinderstufe Sippen White Tigers und Blue Scorpions mal wieder einmal mehr bewiesen. Die Strecke nach Mengen wurde mit 2 Flugzeugen durchgeführt. Schon am Flugplatz in Pfullendorf wurde den Piloten der Motormaschinen klar, dass sie wohl mehr als einmal nach Mengen und zurück fliegen müssen. Die zwei Sippen wurden insgesamt mir 16 Starts und 16 Landungen nach Mengen ausgeflogen.
Als dann schließlich alle Scouts in Mengen waren, ging es gleich los in Richtung Pfullendorf. Die Strecke, die man laufen wollte, betrug 25 Kilometer. Gegen 23:00 Uhr entschied man sich, das Nachtquartier in Ursendorf aufzuschlagen. Als dann nach dem Abendessen am Lagerfeuer der Stammesbanner in einem schönen hohen Baum hing, waren sie auch schon da – Ein Überfallkommando, wer hätte es gedacht. Bis Morgens um 1:30 Uhr waren alle damit beschäftigt, den Banner zu beschützen. Keiner hatte es geschafft den Banner sich „Auszuleihen“, was natürlich für die kleinen Scouts spricht.
Tags darauf schlich sich ein kleiner Fehler ein. Erst gegen 09:40 Uhr wachten die Hajk`ler auf, was den Zeitplan mal so richtig durcheinander brachte. Allen war klar, dass man die Ankunftszeit in Pfullendorf von 14:00 Uhr nicht einhalten konnte. Zudem regnete es auch noch. Schnell fand eine Abstimmung statt, was man tun sollte. Demokratisch wurde entschieden, trotz Regen und viel zu engem Zeitplan die Strecke anzutreten. Letztendlich ließen sich die Abenteurer aber 11 Kilometer vor Pfullendorf nach Hause fahren. Punkt 14:00 Uhr standen sie dann am Pfadiheim…

Es kann nicht kommentiert werden.